Weihnachts-Pups

Jetzt ist Weihnachten schon wieder fast rum; ich hoffe, Ihr alle hattet schöne Feiertage im kleinen Kreis. Mein Weihnachten war richtig witzig – und stand eindeutig im Zeichen des Pups – dank „König Pups“… 🙂

Für alle mit einem großen Fragezeichen überm Kopf, kommt jetzt die Aufklärung… 😉 . Ich habe ja einen besonderen „Blog-Buddy„, Bernd aus der Nähe von Frankfurt. Bernd und seine Familie schenken mir immer was zum Geburtstag und zu Weihnachten, und oft geben Mama und Papa ihm einen Tipp. So auch diesmal, indem er mir besondere Motorik-Bälle zum Greifen geschenkt hat.

Diesmal kam aber ein weiteres Überraschungsgeschenk per Post an – auch Mama und Papa wussten nichts davon. Und beim Auspacken hatte ich das Buch „König Pups“ in der Hand – das bislang keiner von uns kannte. Beim Vorlesen wurde uns schnell klar: Das ist ein tolles und total lustiges Buch über einen pups-geplagten König, der auf einmal – dank seines eigentlichen Leids – zum Retter wird…

Richtig schmunzeln mussten wir dann, als ich eines der Geschenke meines Buddys Pia ausgepackt hatte: und zwar die Tonie-Figur vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat… 🙂

Ich war jedenfalls wieder im alljährlichen Auspackwahn, habe tolle weitere Geschenke bekommen – und gaaaanz viele Weihnachtskarten! Wie schön – Mama, Papa und ich haben uns total darüber gefreut! Da war es auch nicht mehr ganz so schade, dass mein alljährlicher „Weihnachts-Zoo-Besuch“ Corona-bedingt ausfallen musste.

Ich hoffe, Ihr habt jetzt noch einige entspannte Tage „zwischen den Jahren“. Kommt alle gut und vor allem gesund ins neue Jahr, das hoffentlich besser wird als 2020. Passt auf Euch auf, achtet auf Euch und die anderen – und haltet bitte die Corona-Regeln ein. Dann kriegen wir das alle hin!

Im Auspackwahn

Mal wieder auf den letzten Drücker, dafür an Euch alle umso herzlicher Frohe Weihnachten von Mama, Papa und mir! Ich hoffe, Ihr hattet drei schöne, erholsame und gesunde Tage – ich war natürlich wieder voll im Auspackwahn… 😉

Aber mal wieder alles der Reihe nach: Am Heiligabend war ich vormittags mit Papa – in guter alter Tradition – im Zoo. Zum Glück hat das Wetter mitgespielt, zum Glück war Papa wieder halbwegs fit (nachdem so ein blöder Virus ihn ja echt richtig aus dem Verkehr gezogen hatte) und zum Glück habe ich ja jetzt das „e-fix“ an meinem Rolli. Daher konnte Papa mich bequem, leicht und locker durch das hügelige Zoogelände schieben… Der hatte vielleicht mal einen Riesenspaß dabei… 😉

Und dann habe ich drei Tage am Stück Geschenke ausgepackt… Ich hatte das Glück, dass  jeden Tag jemand zu uns gekommen ist und Geschenke dabei hatte. Die durfte kein anderer auspacken – das ist natürlich mein Job… 😉

Tolle Sachen habe ich wieder bekommen! Natürlich was zum Anziehen (finde ich nicht so spannend wie Mama und Papa…), aber auch ein tolles XL-Memory-Spiel von meinem lieben Blog-Buddy aus Frankfurt. Memory ist gerade hoch im Kurs bei mir… 😉 Außerdem habe ich ein neues Vorlesebuch bekommen mit den schönsten Geschichten von Astrid Lindgren. Mein Gute-Nacht-Buch ist ja so langsam nicht mehr so zeit- und altersgemäß gewesen… 😉

Ich wünsche Euch gemeinsam mit Mama und Papa noch ein paar schöne Tage „zwischen den Jahren“ – und schon mal einen guten Start ins neue Jahr!!!

Meine Weihnachts-Bohnen

Ich bin ja auf dem letzten Drücker, dafür aber umso herzlicher: Frohe Weihnachten von Mama, Papa und mir! Wir hoffen, Ihr alle hattet schöne, entspannte, aber auch ereignisreiche Tage. Ich jedenfalls war wieder völlig in meinem mittlerweile berühmt-berüchtigten Auspack-Wahn… 😉

Wobei ich zugeben muss, dass wir hier alle noch nicht so richtig in Weihnachtsstimmung waren. „Schuld“ daran ist unser bisheriger „Krankheits-Monat“ Dezember: Erst ich mit Scharlach, parallel Mama mit einer Nasennebenhöhlenentzündung, dann Papa mit einer Rachen-/Stimmbänderentzündung, dann wieder ich mit einem fiebrigen Infekt und derzeit wieder Mama… Wir haben beschlossen, dass nun auch gut ist…

Dennoch: Papa und ich sind wie jedes Jahr am Heiligabend vormittags erst mal wieder in den Zoo gefahren. Das hat Spaß gemacht, da zum Glück auch das Wetter mitgespielt hat. Nachmittags war dann Bescherung angesagt – und ich war wieder völlig in meinem Element! Ich habe alle Geschenke ausgepackt (egal ob eigene oder andere…) – und habe tolle Sachen bekommen!

Das „schwerste“ Geschenk – im wahrsten Sinne des Wortes – ist ein 5-Kilo-Sack „TheraBeans„. Zum Wühlen und Spielen hatte ich bereits handelsübliche weiße Bohnen zuhause. Die wurden aber durch mein starkes Speicheln doch etwas unappetitlich und lösten sich auf. Die „TheraBeans“ werden von Ergotherapeuten eingesetzt und sind hygienisch top – und somit doch wesentlich besser geeignet.

Außerdem habe ich von einem lieben Blog-Buddy die Komplett-DVD-Box von „Leo Lausemaus“ bekommen und „wage“ mich mit Mama und Papa mal daran, ob das was für mich ist.

Aufmerksame Blog-Leser fragen sich jetzt sicherlich: Habe ich denn auch eine Galileo-Alternative bekommen? Ein solches Trainingsgerät stand ja schließlich ganz oben auf meinem Wunschzettel… Nein, habe ich noch nicht; Mama und Papa recherchieren noch fleißig, welches Gerät für mich am besten geeignet sein könnte. Aber: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Ich halte Euch auf dem Laufenden!

Euch allen jedenfalls von Herzen eine erholsame Zeit „zwischen den Jahren“ von Mama, Papa und mir – und schon mal einen guten Start ins neue Jahr. Und so viel kann ich schon mal verraten: Das bringt tolle Neuigkeiten dank Eurer Hilfe… 😉