Die Rehacare

Mittlerweile gibt es ja echt tolle Hilfsmittel, die Kindern wie mir den Alltag erleichtern. Und da tut sich eine ganze Menge; die Hilfsmittel werden immer besser und ausgefeilter. Einen guten Überblick über die verschiedenen Hilfsmittel bietet die Messe „Rehacare“ – die jedes Jahr im Oktober in Düsseldorf stattfindet.

Am kommenden Dienstag ist es wieder soweit: 4 Tage lang zeigen mehr als 900 (!) Aussteller aus mehr als 35 Ländern, was alles möglich ist. Die Rehacare bezeichnet sich deshalb nicht umsonst als „internationale Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege„.

Mama und Papa waren schon mal da in den vergangenen Jahren, um sich das mal alles anzusehen und mal auf sich wirken zu lassen, was es alles gibt. Die beiden kamen jedes Mal staunend wieder! Dabei geht es gar nicht darum, mir die innovativsten und tollsten Hilfsmittel sozusagen „auszusuchen“ – nein, für Mama und Papa ist das einfach mal interessant, mit neuen Inspirationen von der Rehacare zurückzukommen und dann mit all meinen Fach-„Buddies“ (Ärzte, Therapeuten, Rehatechnikern) zu besprechen, ob und welches Hilfsmittel vieleicht für mich geeignet wäre.

Ein Beispiel: Mama hatte auf der Rehacare vor einigen Jahren ein spezielles Essbesteck gesehen und das dann direkt dort gekauft. Das Besondere: Der Griff ist dicker und gebogen, so dass ich das Besteck besser greifen kann und einfacher (mit Unterstützung) zum Mund führen kann. Ich kann wegen meiner Spastik ja nicht alleine essen – aber mit diesem Besteck viel besser mithelfen!

Naja, und so bietet die Rehacare immer was Neues und Interessantes. Auch wenn Mama und Papa in diesem Jahr nicht hinfahren können – dann eben in 2018! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.