Meine Wünsche

Klar, jeder von uns hat Wünsche. Und das ist auch gut so, denn wir alle streben ja danach, uns unsere Wünsche erfüllen zu können. Was gibt es Schöneres!

Meine Wünsche unterscheiden sich aber bestimmt von den Wünschen anderer Kinder. Als ich meinen Blog gestartet habe, habe ich 2 zentrale Wünsche aufgeführt – wovon einer bereits erfüllt worden ist!

Mein 1. Wunsch: Ein rollstuhlgerechtes Auto! ERFÜLLT!

Rolli-AufkleberZum Start meines Blogs habe ich hier an dieser Stelle erzählt, wie dringend Mama, Papa und ich eine neues, auf unsere speziellen Bedürfnisse zugeschnittenes Auto benötigten. Zu der Zeit hatten wir zwar schon einen VW Caddy, um u.a. meine teils sperrigen Hilfsmittel wie z.B. meinen damaligen Rehabuggy oder später meinen Rolli überhaupt transportieren zu können.

AutokindersitzAllerdings wurde ich im Laufe der Zeit – naturgemäß – immer größer und schwerer; vor allem Mama hatte echt große Probleme, mich vom Rolli in meinen speziellen Kindersitz zu wuchten – geschweige denn, den Rolli überhaupt in den Kofferraum zu kriegen!

Das hieß: Wir benötigten ein neues Auto – und zwar ein Auto, das rollstuhlgerecht ist. Das bedeutet, dass ich in meinem Rolli sitzend über eine Rampe sozusagen direkt in den Kofferraum geschoben werden kann. Aber: Ein solches speziell umgebautes Auto kostet eine Menge Geld – eine Kostenbeteiligung seitens der Krankenkassen oder der Sozialämter im Rahmen der sogenannten Eingliederungshilfe gibt es nicht.

Seit April 2017 ist dieser Wunsch dank des Sponsorings der Fa. Pro Urban erfüllt! Mehr zu den Hintergründen dieses großartigen Engagements könnt Ihr hier lesen!

Mein 2. Wunsch: Eine Delfintherapie!

Ihr habt bestimmt schon mal davon gehört: Behinderte Kinder schwimmen mit Delfinen und machen erstaunliche Entwicklungssprünge. Ich weiß, dass es auch kritische Stimmen darüber gibt – aber wir kennen in unserem privaten Umfeld / Netzwerk andere behinderte Kinder und Jugendliche, die enorm von einer solchen Delfintherapie profitiert haben. Die Eltern dieser Kinder und auch viele meiner Therapeuten sind davon überzeugt, dass auch ich davon profitieren könnte und ermutigen uns dazu.

Laut der Erfahrungsberichte anderer Eltern ist die Delfintherapie auf der Karibikinsel Curacao wirklich gut. Es ist ein großer Traum von mir, daran teilnehmen zu können…

ABER: Auch die Delfintherapie auf Curacao kostet eine Menge Geld, und zwar insgesamt ca. 15.000 EUR. Hierfür gibt es ebenfalls keinerlei Zuschuss – obwohl es wissenschaftliche Studien über den Nutzen der Delfintherapie gibt. Trotzdem wird die Delphintherapie von den Kostenträger nicht anerkannt. Das gleiche gilt im Übrigen auch für die Hippotherapie

Wie könnt Ihr helfen, dass ich meine Wünsche erfüllen kann?

Das ist sehr einfach! Wie genau das geht, erfahrt Ihr hier.