Meine Weihnachts-Bohnen

Ich bin ja auf dem letzten Drücker, dafür aber umso herzlicher: Frohe Weihnachten von Mama, Papa und mir! Wir hoffen, Ihr alle hattet schöne, entspannte, aber auch ereignisreiche Tage. Ich jedenfalls war wieder völlig in meinem mittlerweile berühmt-berüchtigten Auspack-Wahn… 😉

Wobei ich zugeben muss, dass wir hier alle noch nicht so richtig in Weihnachtsstimmung waren. „Schuld“ daran ist unser bisheriger „Krankheits-Monat“ Dezember: Erst ich mit Scharlach, parallel Mama mit einer Nasennebenhöhlenentzündung, dann Papa mit einer Rachen-/Stimmbänderentzündung, dann wieder ich mit einem fiebrigen Infekt und derzeit wieder Mama… Wir haben beschlossen, dass nun auch gut ist…

Dennoch: Papa und ich sind wie jedes Jahr am Heiligabend vormittags erst mal wieder in den Zoo gefahren. Das hat Spaß gemacht, da zum Glück auch das Wetter mitgespielt hat. Nachmittags war dann Bescherung angesagt – und ich war wieder völlig in meinem Element! Ich habe alle Geschenke ausgepackt (egal ob eigene oder andere…) – und habe tolle Sachen bekommen!

Das „schwerste“ Geschenk – im wahrsten Sinne des Wortes – ist ein 5-Kilo-Sack „TheraBeans„. Zum Wühlen und Spielen hatte ich bereits handelsübliche weiße Bohnen zuhause. Die wurden aber durch mein starkes Speicheln doch etwas unappetitlich und lösten sich auf. Die „TheraBeans“ werden von Ergotherapeuten eingesetzt und sind hygienisch top – und somit doch wesentlich besser geeignet.

Außerdem habe ich von einem lieben Blog-Buddy die Komplett-DVD-Box von „Leo Lausemaus“ bekommen und „wage“ mich mit Mama und Papa mal daran, ob das was für mich ist.

Aufmerksame Blog-Leser fragen sich jetzt sicherlich: Habe ich denn auch eine Galileo-Alternative bekommen? Ein solches Trainingsgerät stand ja schließlich ganz oben auf meinem Wunschzettel… Nein, habe ich noch nicht; Mama und Papa recherchieren noch fleißig, welches Gerät für mich am besten geeignet sein könnte. Aber: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Ich halte Euch auf dem Laufenden!

Euch allen jedenfalls von Herzen eine erholsame Zeit „zwischen den Jahren“ von Mama, Papa und mir – und schon mal einen guten Start ins neue Jahr. Und so viel kann ich schon mal verraten: Das bringt tolle Neuigkeiten dank Eurer Hilfe… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.